Beiträge

Seit eini­gen Tagen kreist ein wich­ti­ger Text von einem gewis­sen Scott Bry­nant auf allen Social-Media-Kanä­len, in dem es um Bill Gates geht. Die­sen Text fin­de ich so wich­tig, das ich ihn auf Deutsch über­setzt habe und hier wie­der­ge­be.

Ich habe ABSOLUT KEINE IDEE, wer Scott Bry­nant ist, mei­ne Recher­chen blie­ben ergeb­nis­los. Aber eines wird beim Lesen schnell klar: Der Mann kann EXZELLENT mit Wor­ten umge­hen!

Bill Gates

Stell' Dir vor, in die­sem Moment wärst Du Bill Gates.

Du hast 50 Mil­li­ar­den Dol­lar Dei­nes eige­nen Gel­des und 30 Jah­re Dei­nes Lebens damit ver­bracht, huma­ni­tä­re Zwe­cke zu unter­stüt­zen. Du hast Hun­dert­tau­sen­de von Leben in Süd­ost­asi­en geret­tet, indem Du die Hälf­te des Kon­ti­nents mit Net­zen zur Mala­ria­be­kämp­fung aus­ge­stat­tet hast. Du hast die Kin­der­sterb­lich­keit in der gesam­ten Drit­ten Welt gesenkt, indem Du Impf­pro­gram­me finan­ziert hast, dar­un­ter die Imp­fung von 40.000.000 Kin­dern gegen Polio. Und Du finan­zierst neben einer Viel­zahl phil­an­thro­pi­scher Pro­jek­te kos­ten­lo­se Bil­dungs­platt­for­men wie die Khan-Aka­de­mie, damit die Men­schen frei­en Zugang zu qua­li­ta­tiv hoch­wer­ti­ger Bil­dung haben.

Du hast wohl mehr für ein bes­se­res Leben aller Men­schen auf der Erde getan, als jeder ande­re Mensch, der je gelebt hat.

Dann, nach­dem Du die Hälf­te Dei­nes Ver­mö­gens für wohl­tä­ti­ge Zwe­cke gespen­det und 90% des Rest­be­trags in Dei­nem Tes­ta­ment für wohl­tä­ti­ge Zwe­cke ver­pfän­det hast…

Dann schaust Du ins Inter­net. Nur um auf eine Mil­li­on wis­sen­schaft­lich unge­bil­de­ter, ver­damm­ter Schwach­köp­fe zu tref­fen, die genau die Com­pu­ter benut­zen, die Du sozu­sa­gen erfun­den hast, um Dich einen kin­der­mor­den­den, erz­bö­se­wich­ti­gen Anti­chris­ten zu nen­nen, weil sie sich ein You­Tube-Video ange­se­hen haben, das von einem ande­ren Töl­pel mit dem Ver­ständ­nis einer ver­damm­ten Kar­tof­fel gemacht wur­de.

-Scott Bry­n­an


Um die Les­bar­keit zu ver­bes­sern, habe ich klei­ne­re Anpas­sun­gen vor­ge­nom­men (Satz­bau, Ver­wen­dung gän­gi­ger deut­scher Begrif­fe, etc.). Nach­fol­gend ein Ori­gi­nal-Post auf Face­book.

 

Hat Dir die­ser Arti­kel gefal­len?

Dann gib uns doch einen (oder zwei) Kaf­fee aus!
Kli­cke dazu ein­fach auf den Spen­den-But­ton und wäh­le selbst einen Betrag.
Wir, das gesam­te itcv-Team, freu­en uns über die Aner­ken­nung unse­rer Arbeit.
Falls Du Dich zu einer Spen­de an uns ent­schließt, bedan­ken wir uns dafür schon jetzt ganz herz­lich!

Kaffee ausgeben